164,4

Sorry...sehr spät dran heute - ich war unterwegs und hab total die Zeit vergessen. Und an sich hab ich auch gar nichts zu erzählen. Außer vielleicht, dass die Waage morgen wahrscheinlich doch ein bisschen mehr anzeigen wird - es gab heute nämlich mit meinen Freunden spontan leckere Pizza und ein Eis. Und ich konnte einfach nicht NEIN sagen. Zum einen weil's so superlecker war und zum anderen, weil ich sonst wieder hätte erklären müssen, warum sich alle mit Pizza und Eis den Bauch vollschlagen, während ausgerechnet ICH zum Salat greife - zu dem Essen, mit dem normalerweise mein Essen angelockt wird. Und dann wäre ich wieder bei dem Problem gewesen, was ich letztens erst beschrieben habe. Also war die kurze Überlegung: Ich war (bis auf meinen Besuch in Köln - und selbst da hab ich Mittel und Wege benutzt um es nicht zu übertreiben) brav in den letzten zwei Wochen, und wenn ich morgen dafür eine extra Runde Sport einlege und zwei Shakes trinke statt einen bekomme ich das auch wieder weg!
Also: bis morgen!


13.4.14 22:35, kommentieren

Werbung


164,5

Tödliche Langeweile - Frustkiller Süßkram!?

 Oh Mann...in der ersten Woche hab ich es so gut wie gar nicht vermisst - meinen heißgeliebten Süßkram! Abgesehen von dem einen Superflash nach Schoko, Gummibärchen etc., den ich mit Hilfe von Eierkuchen (Pfannkuchen) killen konnte, hat es mir nicht gefehlt.

Aber nun...ich bin wieder zu Hause für ein paar Tage, ich gehe derzeit nicht arbeiten und mir fällt vor Langeweile fast die Decke auf den Kopf. Allerdings nicht tagsüber, wo man möglicherweise noch etwas mit Freunden unternehmen könnte. Sondern mitten in der Nacht!

Und dann geh' ich an den Kühlschrank und futter Joghurette *Seifenstimme benutz*

Früher, als diese Reklame noch lief, in der eine Frau, die aussah als hätte sie im Kindesalter mal einen Besenstiel und seitdem nie wieder etwas gegessen, behauptet hat sie würde nachts an den Kühlschrank gehen und sich mit Joghurette den Bauch vollstopfen, fragte man sich noch: Wer bitteschön macht sowas? Wer hat denn nachts, wenn man schläft, Hunger auf Schokolade? Das ist doch Blödsinn!

Vor ein paar Jahren musste ich eines Morgens, mit verschmierten Marzipan-Nougat-Baumstamm-Überresten in den Haaren und auf dem Kopfkissen, feststellen: Ja...ich sehe vllt nicht so gut aus wie die Dame aus der Reklame, aber auch ich habe nachts unheimlichen Heißhunger auf Schoki und Co. Und abgesehen davon, dass ich mich - auf Grund der Schwierigkeit das Zeug aus den Haaren wieder raus zu kriegen - darauf spezialisiert habe Süßkrams in der Nacht nicht mehr mit ins Bett zu nehmen und dort zu schnabbolieren, konnte ich diese Angewohnheit nicht mehr abstellen.

Der Kopf braucht Ablenkung...

Normalerweise könnte man auch einfach ein Buch lesen. Ich lese zB derzeit "Der Medicus" von Noah Gordon. Aber mal ernsthaft: nachts um 3 Uhr, wenn ich so müde bin, dass ich im Grunde davon träume endlich träumen zu können, aber auf Grund vieler Gedanken und anderen Dingen einfach nicht die Augen schließen kann, hab ich auch keine Lust mir einen Geschichtswälzer reinzufriemeln. Ich würde wahrscheinlich 30 Seiten lesen, aber verstanden hätte ich nur das was ich auf der ersten Seite gelesen habe.

Also suchte ich mir andere Ablenkung: eine tolle Seite namens Tiii.me - auf der kann man eingeben welche Serien man gesehen hat (als Kind, Jugendlicher und im heutigen Alter) und diese berechnet dann wieviel Lebenszeit man mit dem gucken von eben jenen verramscht hat.

Und: es hat funktioniert! Ich war nicht nur gut abgelenkt, so dass ich nicht mehr an Schoki und Co. denken musste, sondern: es hat mich auch so dermaßen müde gemacht, dass ich anschließend gut geschlafen habe!

Nun muss ich mir nur noch was für die nächsten Tage/Nächte ausdenken...und bis dahin bastel' ich mir besser ein Vorhängeschloss an meinen Küchenschrank...

bis morgen!  

12.4.14 19:54, kommentieren